Lions-Adventskalender 2022 geht mit Rekord-Auflage in die 19. Runde

21.10.2022

Syke – Manchmal kann einem das früher Gesagte ja schon mal vor die Füße fallen. Vor einigen Jahren hatten die Organisatoren des sensationell erfolgreichen Lions-Adventskalenders beim Pressetermin noch gewitzelt: 6 000 Exemplare seien doch „langweilig“ – man bleibe in Sachen Gesamt-Auflage doch bei der Schnapszahl 5555.

Aber manchmal darf man seine Meinung gern ändern – und mitunter hat auch der Grundsatz „Viel hilft viel“ seine Richtigkeit. Und so sorgen die drei beteiligten Lions Clubs sowie der Leo-Club Hachetal-Syke mit der mittlerweile 19. Ausgabe ihres Benefiz-Kalenders für eine neue Rekord-Anzahl: 6 000 Kalender gibt es in diesem Jahr. So viele wie noch nie zuvor. Und nicht nur das: Auch Anzahl und Wert der Gewinne, die sich hinter den 24 Türchen verstecken, sind so hoch wie noch nie.

Fünf Euro pro Kalender

Die Vertreter der drei Lions-Clubs Syke-Hunte-Weser, Syke und Bassum Klosterbach-Delme erläutern im Pressegespräch den Grund für das Aufstocken der Kalender-Auflage. Die Empfänger der Verkaufserlöse – traditionell unterstützen die Lions unter anderem die Tafel Syke – hätten in diesem Jahr deutlich höhere Kosten als in der Vergangenheit. Aus diesem Grund habe man sich einen höheren Erlös zum Ziel gesetzt.

Aber es war uns wichtig, den Verkaufspreis von fünf Euro zu erhalten“, erklärt Katja Terrasi. Und da den Lions im vergangenen Jahr die Kalender förmlich „aus den Händen gerissen“ worden seien – die 2021-Ausgabe war am Ende ausverkauft – war die Erhöhung der Stückzahl ein ebenso nahe liegender wie sinnvoller Gedanke.Mehr als 200 Preise
Dabei ist den Organisatoren ein Umstand besonders wichtig: Die Gewinnchancen für den einzelnen Teilnehmer sind durch die höhere Stückzahl nicht gesunken. Denn auch bei den Preisen hat man aufgestockt. „Die Türchen sind prall gefüllt“, umschreibt es Birgit Böger. Zum einen verbirgt sich hinter dem Nikolaus-Türchen ein prickelnder „Jedermann“-Gewinn im Wert von fünf Euro, zum anderen warten darüber hinaus mehr als 200 weitere Preise – vom Warengutschein über üppig bestückte Lego-Sets und Reisegutscheine bis hin zum High-End-Smartphone. Den Gesamtwert der Gewinne beziffert Terrasi auf 49 000 Euro.

Dass das möglich geworden ist, ist nicht nur der Hartnäckigkeit der Lions, sondern auch der Spendenbereitschaft vieler Betriebe zu verdanken. „Obwohl viele Einzelhändler zurzeit selbst in einer schwierigen Situation sind, haben sie sich sofort bereit erklärt zu spenden“, lobt Birgit Struthoff die Resonanz.

Das Konzept bleibt unverändert: Jeder Kalender hat eine individuelle Gewinnnummer. Täglich ist der Eigentümer des Kalenders nun damit in der Verlosung von bis zu zehn Preisen. Die Nummern der Preise werden in den kommenden Tagen – notariell begleitet – gezogen und ab dem 1. Dezember täglich veröffentlicht – unter www.kreiszeitung.de sowie auf den Websites der drei beteiligten Lions Clubs.

Wie in der Vergangenheit ist die Mediengruppe Kreiszeitung auch diesmal wieder als Kooperationspartner mit am Start. Die Kalender wird es in den Geschäftsstellen geben.

Den Auftakt zum Kalenderverkauf stellt wieder der Herbstmarkt in Syke dar: Am kommenden Sonntag stehen die Lions vor Schüttert bereit – mit reichlich Kalendern im Gepäck. Und auch im Kreiszeitung-Stadtbüro an der Hauptstraße gibt es sie zu kaufen. Wäre doch gelacht, wenn nicht auch die 6000 Kalender Abnehmer finden. Und wer weiß, vielleicht sprechen wir dann im kommenden Jahr ja über eine Kalenderzahl von 6666 ...?

Bild und Text: Frank Jaursch

Förderverein

Förderverein Lions Club Bassum
Klosterbach-Delme e. V.
Richtweg 1b
27211 Bassum

E-Mail schreiben

Spendenkonto

IBAN:
DE62 2915 1700 1011 2370 94

BIC:
BRLADE21SYK

Kreissparkasse Syke

 
 
Frohe Weihnachten!

Verkaufsstellen

  • Informationen zu den Verkaufsstellen und zum Preis finden Sie hier